Liebe Besucher unserer Homepage,

liebe Mandanten unserer Beratungsstellen!

 

Die Corona-Pandemie hat weitreichende Folgen für fast jeden Menschen in unserem Land. Viele Menschen kommen durch Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit und einbrechende Auftragseinnahmen in finanzielle Probleme, so dass sie ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen können.

 

Die Bundesregierung hat Hilfspakete auf den Weg gebracht. Hierzu zählen unter anderem:

- der Schutz für Mieter*innen,

- eine gesetzliche Stundungsregelung und

- teilweise die Aussetzung von Stromsperren

 

Wir erklären Ihnen gerne, was sich hierunter verbirgt und wie damit umgegangen werden kann. Bedacht werden muss, dass die Aussetzung der Forderung nicht bedeutet, dass sie gar nicht bezahlt werden müssen. Die Rückstände, zum Beispiel auf die Miete, müssen später gezahlt werden. Es kommt daher darauf an die Prioritäten richtig zu setzen.

 

Gerne sind wir auch in dieser schwierigen Zeit für Sie mit Rat und Tat da.

Wir bieten telefonischen Kontakt oder Beratung per Mail an. Persönliche Termine sind möglich. Da auch wir den Publikumsverkehr und damit die Terminvergabe in unseren Beratungsstellen einschränken müssen, sind nur Beratungen mit vorheriger Terminabsprache möglich. Wir bitten Sie, von Besuchen ohne vorherige Terminvereinbarung in unseren Beratungsstellen abzusehen. Ferner bitten wir unsere Mandanten und Besucher unserer Beratungsstellen auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln zu achten. Bitte kommen Sie möglichst allein und tragen Sie zum Termin bitte einen Mund- Nasenschutz. Sie können sich vor Beginn des Beratungsgesprächs in unseren Beratungsstellen die Hände waschen und/oder desinfizieren. 

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen. 

Bleiben Sie gesund!

Herzlich Willkommen bei der Hanseatischen Schuldnerberatung e.V.

 

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen. Wir möchten Ihnen auf diesen Seiten Hilfe und Informationen anbieten und Ihnen den Weg zur Lösung Ihres Schuldenproblems erleichtern.

_____________________________________________________

 

 

 

Sie brauchen  H i l f e ?

Wir sind für Sie da!

 

Keine Angst vor einer Schuldnerberatung. Wir helfen Ihnen, Ihre schwierige Situation zu bewältingen und nehmen Ihnen den Druck.  Was erwartet mich?

 

 

 

Aktuelles:

 

Verkürzung der Insovenzverfahren

Aktuelle Meldungen v. 01.10.2020

In der heutigen Anhörung im Rechtsausschusses des Deutschen Bundestages zum Entwurf des Gesetzes zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens haben die 8 geladenen Sachverständigen die Verkürzung der Laufzeit auf drei Jahre einhellig begrüßt, die weiteren geplanten Änderungen aber kritisiert.

Nach Mitteilung eines Sachverständigen waren sich Experten in einer Anhörung wohl selten so einig wie heute. Einen ausführlichen Bericht über die Anhörung hat der
Bundestagsinformationsdienst bereits veröffentlicht (
https://www.bundestag.de/hib#url=L3ByZXNzZS9oaWIvNzk1NTY2LTc5NTU2Ng==&mod=mod454590

 

Offen bleibt das Datum des Inkrafttretens der Verkürzung. Ein rückwirkendes Inkrafttreten hält ein Sachverständiger nach den heutigen Erörterungen für unwahrscheinlich. Zunächst wird der Rechtsausschuss in der nächsten Woche mögliche Änderungen des Entwurfs beraten. Dann müssen auch noch Stellungnahmen der Bundesregierung und der einzelnen Ministerien
abgewartet werden. Es dürfte daher noch 4 bis 6 Wochen dauern, bis die endgültige Fassung des kommenden Gesetzes feststeht und in Kraft tritt.
Insolvenzanträge sollten vor diesem Hintergrund von Schuldner, die in ein dreijähriges Verfahren möchten, noch nicht gestellt werden.

Quelle Inso-Newsletter RA Henning 9-20
 

Das ZDF hat eine spannende Reportage über Inkassodienste erstellt.

Wir stellen oben den Link zur Verfügung:

 

Schulden sind ein Milliardengeschäft für Inkasso-Unternehmen. Jährlich bearbeiten sie mehr als 20 Millionen Mahnungen. Über die Hälfte aller Forderungen sind unberechtigt oder überteuert.

  • Beitragslänge:
  • 44 min
  • Datum:
  • Verfügbarkeit:
  • Video verfügbar bis 03.05.2021, in Deutschland

 

Die ehemalige Arche ist jetzt hanseatisch!

 

Ab dem 01.01.2018 haben wir eine zweite Beratungsstelle in Bremen-Blumenthal. Dort, wo bis zum 31.12.2017 die Arche Schuldnerberatung ist, übernehmen wir die Beratungsstelle in der Kapitän-Dallmann-Straße 1, direkt am Markt Blumenthal.

Wir hoffen, dass Sie uns dort ebenso Ihr Vertrauen entgegenbringen. 

 

 

 

Zusammenarbeit mit der Stiftung Grone Schulen, Standorte Bremen

 

Seit 2017 arbeiten wir mit der Stiftung Grone Schulen in Bremen zusammen. Der Grone Unternehmensverbund zählt heute mit bundesweit über 100 Standorten zu den ältesten, größten, privaten Bildungs- und Personaldienstleistungsunternehmen in Deutschland. Wir beraten und unterstützen die Teilnehmer der Bildungsmaßnahmen in Bremen Rund um das Thema Schulden, Pfändungsschutz und Umgang mit Gläubigern.

Sie wollen mehr über die Stiftung Grone Schulen wissen? Klicken Sie hier

 

 

 

Es tut sich was bei Energiesperren für SWB-Kunden

Die Initiative "Zappenduster" soll zukünftig Bremer Bürger und Bürgerinnen bei Energiesperren helfen. Sie ist das Ergebnis erster Verhandlungen des so genannten Runden Tisches, eine bislang einmalige Zusammensetzung von Vertreterinnen und Vertretern der Sozialämter, Jobcenter, Verbraucherzentrale, Schuldnerberatungen, Aktionsgemeinschaft arbeitsloser Bürgerinnen und Bürger e.V. (agab), von Sozial- sowie Umweltressort und swb.

Wertvolle Tipps, wie Sie sich bei angedrohten oder bereits erfolgten Energiesperren verhalten sollen, finden Sie auf der Internet-Seite: SOS-Stromsperre 

 

 

Pfändungsschutzkonto (P-Konto)

Sie möchten wissen, wie Sie Ihr Konto vor Pfändungen schützen? Klicken Sie hier.

Beachten Sie aber bitte: Ein P-Konto ist eine kurzfristige Hilfsmaßnahme, es bringt Sie jedoch nicht aus den Schulden! Wenden Sie sich dafür an unsere Beratungsstelle! Klicken Sie hier.

 

 

Kostenübernahme einer Schuldnerberatung

Sie erhalten "Hartz IV" oder Geld vom Arbeitsamt? Oder Sie sind Arbeitnehmer mit geringem Einkommen?

Sie möchten wissen, ob eine kostenfreie Schuldnerberatung für Sie möglich ist? Klicken Sie hier.

 

 

Von der Freien Hansestadt Bremen anerkannte Beratungsstelle gem. § 305 InsO

Mitglied im:

Kontakt

Hanseatische Schuldnerberatung e.V.

 

Rembertistraße 28

28203 Bremen

Tel.: 0421 / 36 48 123

Fax: 04 21 / 43 05 693

e-mail@hanseatische-schuldnerberatung.de

 

und ab dem 01.01.2018 auch:

 

Kapitän-Dallmann-Straße 1

28779 Bremen-Blumenthal

Tel.: 04 21 / 69 080 081

Fax: 04 21 / 69 080 089

blumenthal@hanseatische-schuldnerberatung.de

Öffnungszeiten

Liebe Besucher, bitte beachten Sie, dass derzeit die Öffnungszeiten in der Beratungsstelle in Blumenthal urlaubsbedingt abweichen können!

Innenstadt Rembertistraße:

Montag - Donnerstag

09:00 - 13:00 Uhr und

14:30 - 17:00 Uhr

Freitag

09:00 - 13:00 Uhr

Blumenthal Kpt.-Dallmann-Str.:

Montag

09.00 - 12.00 Uhr und

15.00 - 17.00 Uhr

Dienstag

09.00 - 12.00 Uhr und

14.00 - 16.00 Uhr

Mitwoch

geschlossen

Donnerstag

09.00 - 12.00 Uhr

Freitag

09.00 - 12.00 Uhr

 

Termine nach Absprache

auch außerhalb der Öffnungszeiten

 

Bitte beachten Sie, dass die o.g. Öffnungszeiten wegen evtl. Auswärtstermine, in Urlaubszeiten, zwischen Feiertagen oder bei Krankheitsfällen abweichen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hanseatische Schuldnerberatung e.V.

Anrufen

E-Mail